Christine Arndt

Rechtsanwältin, Partnerin

Christine Arndt (1974) studierte an der Universität Zürich Rechtswissenschaften. Sie schloss das Studium 2001 mit dem Lizentiat ab und arbeitete anschliessend für Prof. Dr. Weimar am Lehrstuhl für Privatrecht der Universität Zürich (insbesondere im Bereich des Erbrechts) sowie in einer Zürcher Anwaltskanzlei. 2004 erwarb Christine Arndt das Anwaltspatent des Kantons Zürich und war danach bis Ende 2006 als selbständige Rechtsanwältin in Zürich tätig.

Von 2007 bis 2014 war Christine Arndt Kantonsrichterin in Zug. Während dieser Zeit leitete sie hauptsächlich familienrechtliche Prozesse, bei denen nicht immer ein richterlicher Entscheid, sondern das Ziel im Vordergrund stand, die Konflikte durch gemeinsam mit den Parteien erarbeitete und tragfähige Vereinbarungen zu lösen.

In den Jahren 2011 und 2012 bildete sich Christine Arndt im Familienrecht weiter und erwarb das Certificate of Advanced Studies (CAS) im Familienrecht der Universitäten Freiburg und Zürich. Im Jahr 2016 erwarb sie das Certificate of Advanced Studies (CAS) Prozessführung – Civil Litigation der Universität St. Gallen. Christine Arndt ist Fachanwältin SAV Familienrecht und seit 2016 Lehrbeauftragte an der Universität Zürich. Sie publiziert und referiert im Familienrecht und ist Mitglied der Redaktion der Zeitschrift FamPra.ch.

Christine Arndt ist sowohl mit der anwaltlichen als auch mit der richterlichen Seite bestens vertraut. Sie weiss, worauf in Familienrechtsprozessen Wert zu legen ist.

Sprachen: Deutsch, Englisch

arndt@langnerarndt.ch

 

Publikationen und Referate
portrait